BZ: Haupttitel-Infoline

Beratungszentrum Aareland

Profitieren Sie von unseren Beratungsdienstleistungen

BZ: Einleitung - Text - CBA

Fragen rund um Pensions-/Finanzplanung, Steuern und Vorsorge gilt es frühzeitig zu regeln. Das Beratungszentrum Aareland bieten Ihnen auf Ihre individuellen Bedürfnisse massgeschneiderte Lösungen.

BZ: Leistungen Beratungszentrum-Akkordeon - CBA

Wir bieten Ihnen:

  • Berechnung Einkommen nach Pensionierung (Pensionskasse und AHV)
  • Einflussfaktoren Rentenhöhe (Umwandlungssatz, Verzinsung usw.)
  • Folgen/Nutzen/Nachteile vorzeitige Pensionierung
  • Entscheidungsfindung Rente und/oder Kapital aus Pensionskasse bei Pensionierung
  • Zu beachtende Punkte bezüglich Pensionskasse und AHV
  • Tragbarkeitsberechnung selbstbewohntes Wohneigentum nach Pensionierung
  • Beratung hinsichtlich Amortisation Hypothek
  • Steuerplanung/-optimierung
  • Besserstellung Lebenspartner/-in, Ehepartner/-in, Zeitpunkt und Möglichkeiten


Wir benötigen von Ihnen folgende Unterlagen/Angaben:

  • Kopien letzte Steuererklärungen
  • Leistungsausweise Pensionskassen
  • Auszug individuelles Konto (IK) der kontoführenden AHV-Ausgleichskasse sofern vorhanden
  • Angaben zu gemeinsamen und nicht gemeinsamen Kindern sowie lebende/-n Geschwister und Eltern
  • Angabe 3. Säule-Guthaben sofern nicht bei CBA, allenfalls geänderte Begünstigtenordnung
  • Datum letzter Vorbezug aus Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge (WEF) und/oder Säule 3a
  • Budget aktueller Fixkosten (auf Wunsch Abgabe Mustervorlage)

 

Wir bieten Ihnen:

  • Ausfüllen Steuererklärung
  • Steueroptimierung
  • Optimierung Zeitpunkt/Staffelung Einzahlung Pensionskasse und Säule 3a
  • Steuerliche Optimierung von Renovationen, Um-/Ausbauten
  • Optimierung/Staffelung Bezüge/Besteuerung Pensionskasse und Säule 3a
  • Optimierung Grundstückgewinnsteuer
  • Optimierung von Vorbezügen im Zusammenhang mit der Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge (WEF) sowie der Säule 3a, Aufklärung/Optimierung Steuerfolgen beim Verkauf/Kauf von selbstbewohntem Wohneigentum


Was für Unterlagen/Angaben wir von Ihnen dazu benötigen:

Einkommen

  • Kopie Steuererklärung Vorperiode (falls vorhanden, gilt nur für Neu­kundschaft)
  • Lohnausweise (Angestellte), Rentenbescheinigungen AHV/IV/EO/ALV/RAV usw. aus Steuerbemessungsjahr
  • Bilanz und Erfolgsrechnung Steuerbemessungsjahr für Selbständige (ohne AG/GmbH)
  • Eigenmietwert- und Vermögenswertbescheinigung Eigenheim
  • Mietzinseinnahmen Privat-/Gewerbeliegenschaften
  • Alimente (aufgeteilt auf Kinder und Partner/-in) inklusive Bankbelege

 
Liegenschaftsunterhalt

  • Gebäudeversicherung
  • Kaminfeger
  • Kanalisationsgebühren
  • Unterhaltsrechnungen (Heizung, Küchenapparate usw.)
  • Gärtner, Pflege, mehrjährige Pflanzen usw.
  • Renovationsrechnungen (Handwerker, Geräte, Material usw.)

 
Wertschriften

  • Alle Bank-/Postcheck-/Sparkonto-Belege per Ende Steuerbemessungsjahr
  • Steuerbelege für Aktien, Obligationen, Dividenden und Coupons aus Steuerbemessungsjahr
  • Steuerverzeichnis Steuerbemessungsjahr bei grösseren Wertschriftenbeständen

 
Schulden

  • Hypothekarzinsbelege Steuerbemessungsjahr
  • Darlehenszinsen jeglicher Art aus Steuerbemessungsjahr
  • Nachweise Schulden Ende Steuerbemessungsjahr und Schuldzinsen Steuerbemessungsjahr von Kreditkarten

 
Berufsauslagen

  • Auswärtige Verpflegung
  • Angabe Arbeitsweg (Haus – Geschäft) bei Benützung PW
  • Abo-Kosten öffentliche Verkehrsmittel
  • Weiterbildungs- und Umschulungskosten Steuerbemessungsjahr

 
Vermögen

  • Belege für Lebens- und Rentenversicherungen (Vermögenssteuerwerte) aus Steuer­bemessungsjahr
  • Fahrzeuge: Marke, Neupreis, Jahr 1. Inverkehrssetzung

 
Zusätzlich erforderliche Angaben/Unterlagen aus Steuerbemessungsjahr

  • Einzahlung 3. Säule (Bank-/Versicherungsbelege)
  • Freiwillige Zuwendungen/Spenden
  • Gesundheitskosten: Zahnarzt, Spital usw.
  • Adresse, Geburtstag, Konfession, Telefonnummer Privat und Geschäft, E-Mail-Adresse
  • Vorname, Geburtstag/-e Ehepartner/-in und Kinder sowie gewünschte Berufsbezeichnung/-en

 

Checkliste (PDF)

 

Was wir Ihnen bieten:

  • Beratung Absicherung Finanzierung selbstbewohntes Wohneigentum im Vorsorgefall (Alter, Invalidität, Tod)
  • Absicherung Lebenspartner/-in im Konkubinat (kein gesetzlicher Erbteil)
  • Vorsorgeauftrag (Einbezug Notar abhängig von Komplexität)
  • Patientenverfügung
  • Aufzeigen von Deckungslücken bei Einkommen über BVG-Obligatorium
  • Aufzeigen Vorteile Sparen Säule 3a Bank und/oder Versicherung
  • Aufzeigen Nutzen und Folgen auf Leistungen bei Vorbezügen im Zusammenhang mit der Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge (WEF) sowie der Säule 3a


Was für Unterlagen/Angaben wir von Ihnen dazu benötigen:

  • Angaben zur Finanzierung Ihres Wohneigentums sofern nicht bei CBA fi­nanziert
  • Leistungsausweise Pensionskassen
  • Auszug individuelles Konto (IK) der kontoführenden AHV-Ausgleichs­kasse sofern vorhanden
  • Angaben zu gemeinsamen und nicht gemeinsamen Kindern sowie leben­de/-n Geschwister und Eltern
  • Angabe Säule 3a-Guthaben sofern nicht bei CBA
  • Datum letzter WEF-Vorbezug

 

Was wir Ihnen bieten:

  • Beratung Testament, Ehe-/Erbvertrag (Beurkundung durch Notar), Unterschiede, Vor-/Nachteile, Vorgehen
  • Beratung hinsichtlich Erben, Vererben und Schenkung, Steuerfolgen usw.
  • Erbzeitpunkt, Erbquote, Pflichtteile Patchwork-Familie
  • Konsequenzen Konkubinat, Pflichtteile Eltern/Geschwister, Besserstellung Lebenspartner/-in
  • Vorsorgeauftrag (Einbezug Notar abhängig von Komplexität)
  • Patientenverfügung


Was für Unterlagen/Angaben wir von Ihnen dazu benötigen:

  • Kopien letzte Steuererklärungen
  • Leistungsausweise Pensionskassen
  • Angaben zu gemeinsamen und nicht gemeinsamen Kindern sowie leben­den Eltern und Geschwister
  • Angabe 3. Säule-Guthaben sofern nicht bei CBA, allenfalls geänderte Begünstigtenordnung
  • Datum letzter Vorbezug aus Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge (WEF) und/oder Säule 3a

 

Leistungen Kosten
Pensions-/Finanzplanung
Zeitlicher Mehraufwand komplexe Fälle nach Absprache je zusätzliche Std.
CHF 1’800
CHF   180
Steuererklärungsservice natürliche Personen
Zeitlicher Mehraufwand komplexe Fälle nach Absprache je zusätzliche Std.
CHF   250
CHF   180
Vorsorgeberatung 
Zeitlicher Mehraufwand komplexe Fälle nach Absprache je zusätzliche Std.
CHF   250
CHF   180
Nachlassplanung/Erbteilung
Zeitlicher Mehraufwand komplexe Fälle nach Absprache je zusätzliche Std.
CHF   250
CHF   180

 

BZ: Kontaktdaten Berater-mit Foto-Text- CBA

Kontaktieren Sie unseren erfahrenen Spezialisten persönlich.

Roger Niederer
Finanzplaner mit eidg. Fachausweis
Leiter Beratungszentrum Aareland
roger.niederer@cba.clientis.ch
062 857 44 50

 

BZ: Beratungszentrum-Kleine Kacheln erweitert - CBA

Vorsorgen

Sichern Sie sich ab und planen Sie mit uns Ihre Vorsorge – damit Sie die Zeit nach der Erwerbstätigkeit so verbringen, wie Sie es sich wünschen.

zur Vorsorgeübersicht

Rechner zu den Themen Steuern und Vorsorge

Wie können Sie Steuern sparen und wie viel würde Ihr Einkommen bei Erwerbsunfähigkeit betragen? Die Rechner liefern Antworten.

Zur Rechnernübersicht

Beratungszentrum Aareland

Hier finden Sie unsere Kontaktangaben.

Weitere Informationen